Poptarts Test

Kennt ihr noch Poptarts? Inzwischen gibt es einige Nachahmerfirmen in Deutschland, und insbesondere herzhafte Varianten für den Toaster gibt es in fast jedem Supermarkt. Aber kennt ihr die echten Poptarts? In Deutschland sind sie fast nur als Importware erhältlich, oder in der Auslands-/Feinkostsektion von großen Supermärkten wie real oder bei Edeka. Ich habe die Packung für rund 5€ zum Verkauf gesehen; enthalten sind dann 4 Packungen à 2 Stück. Es gibt auch eine größere und eine kleinere Packung in den USA.

Vier Sorten habe ich getestet:
Himbeere
Heidelbeere
s’mores (Marshmallow)
Red Velvet
Dunkin‘ Donuts frosted chocolate mocha
 photo IMG_1759_zpsxpxjjmoz.jpg

Insgesamt sind Poptarts wie große Kekse, die man eben kalt oder auch warm essen kann. Ich habe gehört, dass manche Leute sie auch gerne in Milch tunken. Insgesamt sind sie eine etwas krümelige Angelegenheit, die Füllung ist immer nur so in der Dicke von ca. 1mm enthalten. Der Zuckerguß schmilzt im Toaster nicht. Ich habe die Poptarts getoastet und dann kurz abkühlen lassen, damit ich mir nicht die Zunge verbrenne. Allerdings war die Füllung oft nicht so heiß wie befürchtet.

Beginnen wir mit „raspberry“ (Himbeere):
Diese Poptarts waren extrem süß. Leider kaum fruchtig, dafür schmeckte die Füllung ziemlich künstlich.
 photo IMG_1762_zpsxrkwm5q4.jpg

s’mores:
Diese Poptarts haben eine Füllung aus Marshmallow und Schokolade. S’mores gibt es auf dem deutschen Markt nicht, machen aber in Übersee viele Leute süchtig. Diese Poptarts waren süß, aber lecker. Abends vorm Kamin kann ich mir das gut vorstellen.
 photo IMG_1763_zpsmzptneal.jpg

red velvet:
Zu deutsch: „roter Samt“ ist so ein Trend, der gerade wiedergekommen ist. Im Grunde verwendet man rote Lebensmittelfarbe, und es gibt etwas Weißes als Kontrast dazu. In diesem Fall besteht die Füllung aus weißem Fondant (?), was überraschend gut schmeckt. Auch süß, aber gut. 🙂
 photo IMG_1766_zpsmkgrcokq.jpg

blueberry:
Mein Favorit unter den Getesteten! Das liegt aber auch daran, dass ich Blaubeeren einfach gerne mag. Die Füllung ist deutlich weniger pappsüß als bei der Himbeerversion, und auch deutlich fruchtiger.
 photo IMG_1768_zpsomoanzmy.jpg

und dann gibt es noch den frosted chocolate mocha:
Ich kenne die Kaffees von Dunkin‘ Donuts, und bin kein Fan. Entsprechend skeptisch war ich dieser Sorte gegenüber. Aber für den Blog teste ich alles. Leider schmecke ich hier nur einen Mundvoll Kaffee. Das ist mir leider zu wenig..
 photo IMG_1780_zpsqflzoi25.jpg
Habt ihr auch schon was probiert?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s