Brandnooz Cool Box Mai

Vor wenigen Tagen hat mich die Cool Box von Brandnooz erreicht. Wie immer war sie mit vielen leckeren Sachen gefüllt – heute stelle ich sie euch kurz vor.
 photo IMG_1671_zpspp9gqebd.jpg
Bonduelle Rafinesse Salat: Wir essen gerne Salat, und ab und an kaufe ich auch mal solchen vorgefertigten Salat. Dieser war durchaus lecker, allerdings hat man die roten Bete recht stark herausgeschmeckt.

Knack&Back Pizzakit: Solche Kits benutze ich ganz gerne ab und an um Pizzaschnecken zum Mitnehmen zu machen.

Rücker Alter Schwede Käse: lecker! Und von Natur aus laktosefrei, umso besser.

Emmi Porridge: Habe ich wie angegeben eine Minute in der Mikrowelle erwärmt – schmeckt total lecker und macht für so einen kleinen Becher ganz gut satt.

Emmi Caffe Latte laktosefrei: Ich mag die Emmi Eiskaffees wirklich gerne; am liebsten habe ich den mit Vanille. Laktosefrei finde ich sehr gut!

Weidemilch Jogurts: waren sehr cremig und gehaltvoll. Würde ich jetzt eher nicht kaufen, wir sind aber keine Jogurtesser. 🙂

Milram Frischmacher Minze Buttermilch: Habe mich noch nicht rangetraut. 😀 Werden wir aber noch irgendwann.

hilcona Spätzlini: waren lecker und wirklich in 5 Minuten fertig.

Milram Frühlingsquark & Aioli: gibt es bei Gelegenheit mal zu Backkartoffel.

Rama 100% Pflanzlich: Das.. wird wohl mal im Kuchen landen. Wir verwenden so gut wie keine Butter oder Margarine, aber eine Verwendung wird sich finden.

hilcone Gemüse-Medaillons: fix fertig und lecker! Blumenkohl fanden wir besser.

Fazit: Wieder eine sehr schöne Box, von der wir alles auf die eine oder andere Weise verwenden können.

 

Advertisements

Colgate Max White Optic

Um meine Zähne aufzuhellen verwende ich einmal im Jahr eine Aufhellungszahncreme. Im Grunde ist das jedes Jahr eine andere, da ich bisher noch keinen Favoriten ausmachen konnte. So wirklich stark können solche Zahncremes ja auch nicht aufhellen, nichtsdestotrotz stirbt die Hoffnung zuletzt, ne.

Dieses Jahr habe ich die Colgate Max White Optic verwendet. Die Zahncreme ist tiefblau, und hinterlässt überall blaue Spuren. >_>
 photo IMG_1532_zpsm1fsgvkr.jpg
Mit 75 ml Inhalt für ca. 3€ ist sie nun wirklich nicht günstig. Wie ist die Wirkung? Durch die blaue Farbe hat man tatsächlich nach 1-2 Wochen Anwendung einen leicht aufhellenden Effekt, der aber im Verlauf des Tages deutlich abnimmt. Hier macht Colgate sich die Farbwirkung zunutze; es gibt ja auch blaues Mundwasser, das dem Gelbstich der Zähne entgegenwirkt. Dauerhaft ist das aber eindeutig nicht, und der Effekt ist jetzt auch nicht so gut, dass ich die Zahncreme nochmal kaufen würde. Da gab es günstigere Konkurrenten mit besserem Ergebnis. Außerdem hat man, wie gesagt, plötzlich überall blaue Spuren im Bad..

Garnier Pure Active Matcha De-Tox pollution and oil deep clean foam

In Thailand brauchte ich ein neues Gesichtswaschgel, und erwarb im Angebot den Garnier Pure Active Matcha De-Tox pollution and oil deep clean foam.
 photo IMG_1549_zpszvnxwfgm.jpg

Nun bin ich insgesamt kein Garnier-Fan. Leider hatte ich überdurchschnittlich häufig negative Erfahrungen mit Garnier-Produkten … sei es Haar- oder Hautpflege. Wie dem auch sei, als Matchafan wollte ich dieses Produkt testen.

Es wirbt damit, die Haut zu entgiften, da Abgase, fettiges Essen oder unsauberes Wasser die Haut ölig, dreckig und stumpf aussehen lassen würden. Deswegen enthält dieses Produkt 100 % antioxidativen Matcha (Grüntee) Extrakt. Außerdem enthält dieses Produkt Salizylsäure, was laut Aufschrift auch gut gegen Akne wirkt.
 photo IMG_1550_zpsji5th21r.jpg
Das Produkt selbst ist cremig in der Konsistenz. Die Farbe sieht auf jeden Fall nach Matcha aus, auch wenn es gar nicht auf der Inhaltsliste steht.

Leider ist die Anwendung nicht berauschend. Meine Haut fühlte sich sehr trocken an, als ob deutlich zu stark abgewaschen worden wäre. Insgesamt ziemlich unangenehm, weswegen das für mich eher ein Fehlkauf ist. Zum Glück war es nur die Probegröße.
 photo IMG_1551_zpszjnjp6wb.jpg
Testet ihr auch gerne Produkte in anderen Ländern?

hochwertig auftreten – bei begrenztem Budget

Heute soll es um ein Thema gehen, das sicherlich viele Menschen, nicht nur Frauen, betrifft. Sei es die Berufsanfängerin, die zwar deutlich weniger als die Manager verdient, aber trotzdem wahrgenommen werden möchte, sei es der Azubi, der plötzlich feststellt, dass in seiner Firma zwar „Alltagskleidung“ getragen wird, aber da doch ein paar Unterschiede zur Schule bestehen.. oder einfach jemand, der gerne gepflegt und hochwertig auftreten möchte, ohne tausende von Euro in echte Diamanten und Rolex zu investieren. Dabei möchte ich hier kurz betonen, dass Qualität und Marken nicht unbedingt deckungsgleich sind..

Hier spreche ich natürlich von meinen Erfahrungen; wenn ihr weitere Tipps habt, her damit!

allgemein: nehmt alle Gelegenheiten zum Sparen mit!
Das sollte ja bekannt sein, aber der Vollständigkeit halber: Wartet auf einen Sale, wenn es nicht der absolute Lieblingsartikel ist. Bei den größeren Ketten gibt es alle paar Wochen die Gelegenheit, 10-15% zu sparen. Beim Frühlings- und Herbstausverkauf (kann man das noch so sagen?) gibt es meist nochmal Prozente auf bereits reduziere Sachen. Hier lohnt es sich durchaus auch mal ein Auge auf etwas hochpreisigere Geschäfte zu werfen. Massimo Dutti und Fossil reduzieren zB. sehr stark! Wenn man da schnell ist, bekommt man durchaus sehr schöne Artikel für 50% des Originalpreises. Hier lohnt sich der Onlineshop, aber auch Läden, die nicht in der Haupteinkaufsmeile liegen.

Einkaufen bei Second Hand- wenn es unbedingt die Marke sein muss
In vielen Städten gibt es Designer-Second Hand-Geschäfte. Wenn ihr gerne hochpreisige Marken günstiger kaufen möchtet, ist das eine gute Idee. Auch Online wird man fündig, zB. bei der Webseite Glück und Glanz, oder ganz klassisch über eBay, Kleiderkreisel usw.

echte Lederartikel
Viele haben sicherlich schon Taschen oder Gürtel in einem günstigeren Bekleidungsgeschäft gekauft, und nach ein paar Wochen oder Monaten festgestellt, dass sich das Material abgescheuert hat, und „Fussel“ abstanden, wenn nicht sogar das Material durchsichtig geworden ist, oder sich (bei Gürteln) verzogen hat.
Taschen und Gürtel müssen gewöhnlich Stress aushalten können, was minderwertige Materialien eben nicht lange können. Achtet darauf, dass ihr echte Ledergürtel (oder Stoffgürtel) kauft, die gibt’s sogar bei H&M. Bei Taschen sollten insbesondere die Träger aus Leder oder Nylon sein.

Schmuck
Habt ihr schonmal vergoldeten Modeschmuck getragen, bei dem sich die Farbe nach und nach verabschiedet hat, oder alles grün gefärbt hat? Das sieht nicht so toll aus. Wenn ihr wisst, was für Schmuck ihr gerne tragt, investiert in kleine, echte Stücke. Ich trage sehr viel Creolen, und habe mir bei einer größeren Rabattaktion bei Galeria sehr schöne Ohrringe der Eigenmarke gegönnt. Die haben natürlich insgesamt nur 1/3 von vergleichbaren Markenartikeln gekostet, und dann gab es noch Rabatt. Ich trage sie seit einem Jahr täglich und sie zeigen kein Zeichen von Verschleiß. Zirkonia sehen im Übrigen aus wie Diamanten, sind aber viel günstiger. 😉
Auch Uhren mit Plastikarmband wirken nicht so toll.. lieber Leder oder Metall wählen.

tragt gepflegte Kleidung
Den Unterschied zwischen Polyethylen und Seide sieht man vielleicht nicht auf den ersten Blick, fühlen tut ihr ihn aber auf jeden Fall. Der Wechsel von günstigen Materialien zu hochwertigeren, und dann auch noch Nachhaltigkeit, ist aber allerdings recht teuer (vergleiche Pimkie Polyestershirt für 7€ mit einem Tencel-Shirt für 85€ von Justine Leconte). Achtet erstmal darauf, dass die Kleidung, die ihr habt, keine Löcher oder Flecken aufweist, oder stark zerknittert ist. Auf der Arbeit wirkt es meist gut, wenn ihr entweder Hose oder Oberteil aus einem Anzugsensemble entnehmt, also zB. eine Stoffhose oder eine Bluse tragt. Jeans wirken in tiefem dunkelblau deutlich edler. Wenn ihr eure Sneakers durch Pumps/Ballerinas/ Halbschuhe ersetzt wirkt es auch sofort weniger leger.
Im Übrigen lohnen sich Pullover aus Kaschmir, Wolle oder Mohair für den Winter sehr. Wenn man auch hier keinen Wert auf eine bestimmte Marke legt, kann man günstig zuschlagen. Die Pullover sind meist deutlich dünner und gleichzeitig wärmer als Pullover aus Kunstfasern.

pflegt euch selbst 🙂
Wer mit sich vor Trockenheit schuppender Haut, fettigen Haaren, stark schuppender Kopfhaut, oder vor Trockenheit knisterndem Haar auftritt, vergibt unnötig Potenzial.
Klar gibt es Probleme, die sich nicht einfach so beheben lassen – alles Gute für die da draußen, die richtige Probleme mit Haut & Haar haben.
Aber viele Leute pflegen sich einfach falsch, und das ist schade. Ich habe bereits einen Artikel zu Haarpflege geschrieben. Bei Kopfhautschuppen aufgrund von Neurodermitis kann ich Selukos empfehlen, aber auch euer Hautarzt hilft euch da weiter. Für Hautpflege kann ich die Blogs Incipedia und Skinci empfehlen.
Ich persönlich finde außerdem, dass gepflegte Hände ziemlich viel ausmachen, insbesondere in einem Beruf, in dem man öfter anderen die Hand gibt, oder Dinge in die Hand gibt. Gerade Männer haben gerne abgenagte Nägel und blutige Nagelhaut.. ein bisschen Nagelöl jeden Abend in Nägel und Nagelhaut einmassieren wirkt da Wunder. Die Damen sollten Nagellack, der nicht mehr 100% frisch aussieht, sofort entfernen.

Habt ihr noch mehr Tipps?