Rezept: Kashke Bademjan

Bis vor wenigen Jahren beschränkte sich mein Kontakt mit der Küche des (grob gesagt) Orients auf Döner und Falafel beim Türken meines Vertrauens. Dann lernte ich eine liebe iranische Freundin kennen, und mit ihr eine Myriade an Gerichten, die ich vorher nicht kannte.

Heute möchte ich ein ein superleckeres Gericht der iranischen Küche vorstellen: Kashke Bademjan. Im Grunde ist das ein „Dip“ aus Jogurt, Auberginen und Walnüssen. Die Mengen könnt ihr anpassen wie ihr wollt, das ist nur ein Vorschlag.

Man benötigt:

-3 Auberginen
-1 Zwiebel
-50gr Walnüsse
-1 cup griechischer Jogurt
-2-3 Zehen Knoblauch
-ein paar Blätter frische oder getrocknete Minze
-etwas Speiseöl, etwas Wasser
-Salz, Pfeffer

  1. Bratet die in Streifen geschnittenen Auberginen (ca 1/2 cm dick) mit der gehackten Zwiebel an, bis sie braun werden. Knoblauch und Gewürze nach Wahl hinzufügen.
  2. Etwas Wasser hinzufügen, abdecken und dämpfen lassen, bis die Auberginenscheiben schön weich und matschig werden.
  3. Die Auberginen zu einem Brei zerstampfen.
  4. Fein gehackte Walnüsse, gerupfte Minze und Jogurt hinzugeben.

Fertig!

Und so sieht das dann aus (wenn man es hübsch arrangiert). Man isst es mit dünnem Fladenbrot, aber es passt auch super zu Fleisch. Habt ihr es schon einmal probiert?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s