Rezept: Ingwerbier

Ingwer ist sehr gesund. Wenn ich mich nicht gut fühle, gebe ich seit Jahren ein paar Scheiben Ingwer in heißes Wasser und habe so einen easy Ingwertee. Ich mochte auch schon immer Ginger Ale. Als ich dann mal zu Besuch in Großbritannien war, probierte ich Ingwerbier, und war begeistert! Auch hier in Deutschland sind ab und zu verschiedene Marken zu haben, interessanterweise meist in Asialäden. Dann las ich durch Zufall, dass man Ingwerlimonade auch gut selbst herstellen kann. Also prbierte ich das mal aus, und möchte heute das Ergebnis mit euch teilen. 😀

Ich habe mich an dieses Rezept gehalten. Dort wird zwar richtiges Ingwerbier mit Alkoholgehalt hergestellt, ich habe aber quas nur den Ingwersirup gemacht. Das war im Übrigen super einfach!

Man benötigt: 1 cup (braunen) Zucker, 2 Teelöffel geriebenen Ingwer (wenn er nicht ganz frisch ist gerne auch etwas mehr), und 1/2 cup Wasser.

Ich habe also ein ca. daumenlanges und -diches Stück Ingwer gerieben: Das ergab 2 gute Teelöffel Ingwer“mus“. Das kam dann zusammen mit dem riesenhaufen Zucker und dem Schluck Wasser in einen kleinen Topf, wo ich es für ca. 5-7 Minuten erhitzt habe, und dann auf der ausgeschalteten Platte auskühlen ließ.
 photo DSCN4496_zpsua08vbqz.jpg

Danach gießt man den Sirup durch ein Sieb in einen verschließbaren Behälter, und bewahrt alles im Kühlschrank auf.
 photo DSCN4498_zpsjbfezryr.jpgJe nach Geschmack mischt man dann ca. 30-50 ml mit Wasser, um 350 ml Getränk zu erhalten.

Kennt ihr Ingwerbrause?

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezept: Ingwerbier

    1. Immer wieder interessant, was für Produkte bei uns kaum ankommen, und in anderen europäischen Ländern häufig anzutreffen sind. Ich habe erst letztes Jahr von Horchata gehört, aber ist in Spanien wohl ein normales Getränk. Tjap. ^^

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s