Kamome no Tamago (Möweneier)

Es gibt viele wunderbare Dinge in Asien. Ich persönlich habe ein wenig Erfahrung in Japan und Korea sammeln  können. Man trifft dort auch immer wieder auf äußerst schmackhafte lokale Spezialitäten, die es nur selten zu uns nach Europa schaffen. Heute möchte ich euch kamome no tamago, zu Deutsch: Möweneier, vorstellen. Diese sind ein typisches Souvenir aus der Präfektur (= quasi Bundesland) Iwate.
äußere Verpackung:
 photo DSCN4475_zpsc5xn0lk9.jpg
Inhaltsstoffe:
 photo DSCN4476_zpsueyfzbjm.jpg

ausgepackt:
 photo DSCN4477_zpsynwozmkx.jpg
 photo DSCN4479_zpsebuza3lh.jpg

Das Möwenei besteht aus Kuchen mit einer Füllung aus weißen Bohnen und Zucker, umhüllt von weißer Schokolade. Weiße Bohnen klingen eklig? Ich versichere euch, es ist seehr lecker. 🙂 Inzwischen kennt jeder hierzulande Sushi, aber noch vor 20 Jahren wurde diese Köstlichkeit in Büchern als „roher Fisch auf erkaltetem Reis“ o. Ä. umschrieben, was auch nicht gerade lecker klingt.

Sieht doch aus wie ein Ei, oder? Es hat sogar auch dieselbe Größe. Daher ist die Verzehrempfehlung auch: 1 Ei. ^^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s