Adventskalender als Geschenkidee

Es fühlt sich zwar noch nicht so an, aber Weihnachten ist nicht mehr weit entfernt. Für einige bestimmte Menschen bastele ich dieses Jahr wieder Adventskalender, denn ich finde das eine schöne Variante anstelle eines größeren Geschenks. Eine Freundin von mir ist ab Mitte Dezember auch nicht mehr im Land, sodass ich mich entschieden habe, auch für sie eine Adventskette zu basteln. So kann sie hoffentlich etwas Weihnachten mitnehmen. ^^

Es gibt ja viele vorgefertige Kalender, die man nur noch befüllen muss. Einfache Ketten mit Wäscheklammern gibt es bei DM oder Tiger für wenig Geld zu kaufen.
Tchibo bietet derzeit einen tannenförmigen Kalender mit Schubladen an, oder auch Tütchen, die einzeln aufgehängt werden können.
Fräulein Klein hat einen stylischen Säckchenkalender von Smallable vorgestellt.
Aber allein eine Googlesuche zeigt schon, wie kreativ viele Menschen beim Basteln von Adventskalendern sind

Ich selbst bastele normalerweise kleine Schächtelchen aus sehr schönem Origamipapier, das ich mir aus Japan mitgebracht habe. Eine Anleitung gibt es hier. Doch mit was füllt man so einen Adventskalender?

Ganz klassisch geht natürlich Schokolade, selbstgemachte Plätzchen oder Pralinés. Je nach Person suche ich auch schöne winterliche Gedichte, Witze oder Rätsel heraus. Für manche Beschenkte eignen sich auch Gutscheine. Bei den Pröbchen in der Drogerie wird man auch für die eine oder andere Person fündig – außerdem gibt es Badesaltz, Gesichtsmasken, Aromaöl, schönes Gewürz oder auch etwas Makeup der Wahl. Ich sammele prinzipiell schon das ganze Jahr schöne und lustige kleine Geschenkideen, sobald ich etwas sehe oder mir einfällt. Zum Beispiel sammele ich auch Ideen auf ebay – ob Kartoffeluhr, Macaron-Lippenbalsam, windfeste Streichhölzer für den Outdoorfan, Sternenleuchtsticker, Schnurrbärte oder Wandaufkleber – es gibt einfach alles. Jetzt etwas aus China zu bestellen ist vielleicht etwas spät, aber man kann ja auch zu anderen Gelegenheiten Kleingkeiten verschenken. ^^ Auch Pröbchen aller Art, die zB. bei Bestellungen von BB Cream oder Ähnlichem dabei sind (und ich einfach nicht testen kann oder will) kann man für interessierte Personen im Kalender verwenden. Wer jemanden mit ordentlich Sinn für Humor beschenkt, kann auch einen Schrott-Adventskalender befüllen. Damit wird man außerdem 24 Stück Krimskrams los. 😀

Bastelt ihr oder kauft ihr?

Advertisements

4 Gedanken zu “Adventskalender als Geschenkidee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s